AGB

Aktuell

Neu ab Schuljahr 2017/18 – Bring Your Own Device (BYOD): Lernende bringen ihr eigenes IT-Gerät mit. 

Die Berufsgruppen Dentalassistent/in, Detailhandel (Fachleute und Assistent/in), Fachperson Betreuung und Assistent/in Gesundheit und Soziales werden an der BFS ab dem Schuljahr 2017/18 nach dem Konzept Bring Your Own Device (BYOD) unterrichtet. Die Anforderungen an die benötigten Geräte können dem folgenden Infoblatt entnommen werden.

Anforderungen Geräte BYOD
 

Wunschschultage für neue FaBe- und AGS-Lernende ab August 2017

Für neue FaBe- und AGS-Lernende können Lehrbetriebe bei der BFS Winterthur einen Schultagwunsch für die Klasseneinteilung mitteilen. Der Wunsch wird bei der Einteilung innerhalb der Rahmenbedingungen nach Möglichkeit berücksichtigt. Hier können Sie uns Ihre Schultagwünsche angeben:

Zum Formular "Wunschtage"
 

BFS-Lernender im 5. Rang an den Schweizer Meisterschaften für Lernende im Detail-handel

Marc-André Schmid, Lernender bei Musik Spiri und an der BFS Winterthur, hat am 21. Oktober an den Schweizer Meisterschaften für Lernende im Detailhandel in Basel von 4000 Lernenden den hervorragenden 5. Rang erreicht. Herzliche Gratulation! 



 

 

 

 
 

 

 

DHF – neue Bedingungen für die prüfungsfreie Zulassung zur BM2

Gemäss Beschluss der BM-Leiter/innen vom
14. Januar 2016 sowie der KKB vom 3. Februar 2016 werden ab sofort Detailhandelsfachleute mit EFZ unter folgenden Voraussetzungen wieder prüfungsfrei zur BM 2 zugelassen:
Typ Dienstleistung:
 EFZ Notendurchschnitt mind. 4,8; Zertifikatskurs zweite Fremdsprache Notendurchschnitt mind. 4,5; kantonales BWL-Zertifikat (Zertifikatskurs BWL).

Typ Wirtschaft: EFZ Notendurchschnitt mind. 4,8; internationales Sprachzertifikat in der zweiten Fremdsprache (Niveau B1); kantonales BWL-Zertifikat (Zertifikatskurs BWL).

Wegleitung ZertifikatsfreikurseAnmeldeformulare BM2 Typ Dienstleistung und Typ Wirtschaft
 

Trotz steinigem Weg zum Traumberuf

Valentin Hoyos, ehemaliger Lernender der BFS, hat nach der zweijährigen Lehre als Assistent Gesundheit und Soziales den besten Abschluss als Fachmann Betreuung im Betagtenbereich erreicht. 
Während eines Praktikums in einem Alterszentrum entschloss er sich für den Beruf Fachmann Betreuung. Bis zum Lehrabschluss musste er einige Hürden meistern. Doch das Durchhalten hat sich gelohnt.

Zum Bericht

Neu: Beratungsangebot für Lernende

Seit dem Frühlingssemester 2015 verfügt die BFS Winterthur über zwei Beratungsangebote. Sie können von den Lernenden der BFS wie auch des KV Winterthur genutzt werden.
An beiden Anlaufstellen beraten speziell ausgebildete Lehrpersonen bei Sorgen und Problemen, um so auf dem Weg zu einer Lösung eine erste Unterstützung zu bieten. 
Die Beratung ist anonym, kostenlos und dient in akuten Problemsituationen als erster Schritt auf dem Weg zu einer professionellen Lösung. Die Lehrpersonen unterstehen dabei der Schweigepflicht.

Weitere Informationen
 

Rauchen ab sofort nur noch in dafür bezeichneten Zonen erlaubt.

Auf ihrem Weg zur rauchfreien Schule wie auch zum Schutz der Nichtraucher/innen hat die BFS das Zigaretten Rauchen auf dem Schulareal eingeschränkt. Ab sofort ist es nur noch in eigens dafür bestimmten Zonen erlaubt. Zur grossen Freude aller erfährt die Massnahme grosse Zustimmung und wird durchgehend befolgt. Ein grosses Kompliment an alle Beteiligten für die Rücksichtnahme!

Download Plan Raucherzonen